November 2018

Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen klicken Sie bitte das Pluszeichen an.

  • PTA-Weiterqualifizierung Block A (DG 59) / Block B (DG 58)

    09.-11. November 2018

    PTA-Weiterqualifizierung Block A (DG 59) / Block B (DG 58)

    Zielgruppe:

    Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA)

    Inhalte:

    Bereits über 1.300 Pharmazeutisch-technische Assistenten haben die Chance zur Qualifizierung in den letzten Jahren bewusst wahrgenommen, um ihre persönlichen Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Herstellung applikationsfertiger Zytostatikalösungen gezielt weiterzuentwickeln.
    Die PTA-Weiterqualifizierung "Zytostatika" hat einen hohen Praxisanteil und findet in Seminargruppen mit bis zu 24 Teilnehmern statt. Im praktischen Teil wird in Kleingruppen mit 6 Personen gearbeitet.

    Inhalte theoretischer Teil:

    Grundlagen der Onkologie u.a. Wirkungsmechanismen, Tumorstadien, klassische Zytostatika, monoklonale, Antikörper, Tyrosinkinasehemmer, Supportiva, Schemata und Bearbeitung von Schematas, Ernährung onkologischer Patienten, Arbeitssicherheit, Mikrobiologische Validierung, Rechtsgrundlagen, Komplementärmedizin, Qualitätsmanagement, Umgang mit Patienten und Angehörigen, Umgang mit Paravasaten, Ermittlung und Weitergabe von Informationen, Umgang mit Studienmedikation, Professionell präsentieren.

    Inhalte praktischer Teil:

    Erläuterung und Übung der validierten Herstellung, Hilfsmittel für die aseptische Herstellung, CMR-Stoffe in Rezeptur und Defektur - Umgang außerhalb der aseptischen Herstellung, Einsatz des Spill-Kits und Notfallmanagement.

    Veranstalter:

    Institut für Angewandte Gesundheitswissenschaften (IFAHS)

    Zeit:

    20 Std. je Block

    Seminargebühr:

    596,- € (netto) je Block

    Block A und Block B eines Durchgangs können nur zusammen gebucht werden.

    Zur Anmeldung

    Block B (DG 59): 07.-09.12.2018

    Nach Abschluss der Blöcke A und B ist der Erwerb der Zusatzbezeichnung "PTA Onkologie DGOP" im Rahmen einer mündlichen Prüfung möglich. Diese erfolgt auf Basis einer vom Prüfling vorbereiteten Präsentation mit anschließendem kollegialen Gespräch. Gern informieren wir Sie nach Abschluss des kompletten Durchgangs automatisch über die geplanten Prüfungstermine.

  • Ambulante Antitumortherapie

    12. November 2018

    Ambulante Antitumortherapie: Pharmakologisch basierte Beratungshinweise für Pharmazeuten

    17/026

    Referent:

    Jürgen Barth, Apotheker für Klinische Pharmazie und Onkologische Pharmazie, Leiter der koordinierenden Studienzentrale der StiL (Studiengruppe indolente Lymphome), Inhaber eines Lehrauftrags am Rudolf-Buchheim-Institut für Pharmakologie, Biomedizinisches Forschungszentrum der Justus-Liebig-Universität, Gießen

    Zielgruppe:

    Intensivseminar für Apotheker

    Inhalte:

    In der modernen Antitumortherapie kommen neben „klassischen“ Zytostatika monoklonale Antikörper, Zytokine, niedermolekulare Kinaseinhibitoren („small molecules“) sowie Hormone und Antihormone zum Einsatz. Insbesondere orale Tumortherapeutika stellen eine therapeutische und versorgungstechnische Herausforderung sowohl an Fachkreise als auch Patienten dar. Bei den nicht selten komplexen Einnahmevorschriften ist eine optimale und kontinuierliche Patientenführung erforderlich. Diese kann im Sinne des Patienten nur gelingen, wenn die aktuellen Erkenntnisse in den Berufsalltag Einzug finden und kontinuierlich aufgefrischt werden.
    Nach einem komprimierten pharmakologischen Überblick zu den gegenwärtig auf dem Markt befindlichen antitumoralen Substanzen werden schwerpunktmäßig die oralen Antitumortherapeutika, unterschieden nach klassischen Substanzen und Kinaseinhibitoren, mit substanzspezifischen Beratungshinweisen besprochen. Um die pharmazeutische Beratung von onkologischen Patienten im Rahmen einer Gesamtschau zu ermöglichen, wird auf Interaktionen in Abhängigkeit vom Lebensstil wie Rauchen, Übersupplementierung mit Vitaminen und Antioxidanzien eingegangen.
    In der abschließenden offenen „Fragestunde“ erhalten die Teilnehmer von unserem pharmazeutisch-onkologischen Fachexperten Antworten auf ihre „brennendsten“ Fragen.

    Veranstalter:

    FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie

    Zeit:

    6 Stunden

    Seminargebühr:

    240,- € / 199,- € Frühbucher und Gruppen (netto)

    Zur Anmeldung
  • Zytostatika-Herstellung Einsteiger-Seminar - Intensivpraktikum I*

    23. November 2018

    Zytostatika-Herstellung Einsteiger-Seminar Intensivpraktikum I

    Referent:

    Wioletta Meemken, Oldenburg, PTA-Onkologie (DGOP)
    Daniel Seebach-Schielzeth, Heidelberg, PTA-Onkologie (DGOP)

    Zielgruppe:

    Intensivpraktikum I*
    für Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) mit keiner bzw. wenig Vorerfahrung in der Zytostatika-Herstellung

    Inhalte:

    Die wichtigsten Schritte der Herstellung von Zytostatika üben und einen ersten Überblick zu den erforderlichen Hilfsmitteln gewinnen, sind die häufigsten Wünsche von Mitarbeitern beim Neuanfang in diesem besonderen pharmazeutischen Arbeitsgebiet.
    Unter Anleitung von zwei erfahrenen PTA Onkologie erlernen und trainieren Sie in einer Gruppe mit nur 8 Teilnehmern anhand von Dummies wichtige Herstellungsschritte wie Aufziehen von Lösungen mit einer Spritze bzw. einem Spike, Anstechen und Befüllen eines Infusionsbeutels, Lösen von Lyophilisaten oder Befüllen von Elastomerpumpen.
    In einem Workshop werden Ihnen die eingesetzten Hilfsmittel interaktiv vorgestellt, u.a. Einmalartikel (Tupfer, Kompressen, Arbeitsunterlagen etc.), Kanülen, Adapter sowie verschiedene Spikes und deren Funktion.
    Ergänzend lernen Sie die relevanten gesetzlichen Vorschriften und behördlichen Vorgaben für die Herstellung von Zytostatika in der Apotheke, die Vorgehensweise nach Verschüttungen von Zytostatika-Lösungen sowie Grundsätze zur sachgerechten Entsorgung kennen.
    Vertiefende Grundlagen für dieses Arbeitsgebiet werden im Rahmen des Intensivseminars „Arbeitsgang der aseptischen Herstellung im Detail“ vermittelt, z.B. Verhalten im Reinraum, Richtiges Ankleiden, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) und Mikrobiologische Validierung.

    Veranstalter:

    FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie

    Zeit:

    8 Stunden

    Seminargebühr:

    290,-/ Frühbucher und Gruppe: 249,-

    * Das Seminar kann zusammen mit Teil II gebucht werden: 420,- € / 385,- € Frühbucher und Gruppen (inklusive Teil I + II) (alle Preise netto)

    Zur Anmeldung
  • Arbeitsgang der aseptischen Herstellung im Detail - Intensivpraktikum II*

    24. November 2018

    Arbeitsgang der aseptischen Herstellung im Detail -Intensivpraktikum II

    Referenten:

    Wioletta Meemken, Oldenburg, PTA-Onkologie (DGOP)
    Daniel Seebach-Schielzeth, Heidelberg, PTA-Onkologie (DGOP)

    Zielgruppe:

    Intensivpraktikum II* für Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA)

    Inhalte:

    Sichere und standardisierte Arbeitsabläufe sind entscheidend für die Qualität der hergestellten Zytostatikalösungen unter einer Sicherheitswerkbank. Ausschließlich die praktischen Details des aseptischen Herstellungsganges werden in unserem Reinraum mit Zytostatika-Werkbank mit den benötigten Einmalartikeln und „Dummies“ von unseren Experten Schritt für Schritt erklärt und mit den Teilnehmern diskutiert, insbesondere:

    • Händedesinfektion und Anlegen der Schutzkleidung
    • Verfahren zur Desinfektion der Ausgangsstoffe
    • Organisation der Arbeitszone und Einschleusen der Materialien
    • Vergleich und Bewertung verschiedener Arbeitstechniken
    • Handhabung von Anbrüchen
    • Dokumentation nach ApBetrO

    Abschließend werden die Gemeinsamkeiten mit dem aseptischen Arbeitsgang am Isolator mit den Teilnehmern herausgearbeitet. Jeder Teilnehmer kann sich in das Intensivpraktikum und den kollegialen Erfahrungsaustausch aktiv einbringen.

    Veranstalter:

    FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie

    Zeit:

    7 Stunden

    Seminargebühr:

    240,- € / 199,- € Frühbucher und Gruppen
    * Das Seminar kann zusammen mit Teil I gebucht werden: 420,- € / 385,- € Frühbucher und Gruppen (inklusive Teil I + II) (alle Preise netto)

    Zur Anmeldung